Selektion

Kaffee

Espresso Bohnen aus BerlinUnser historisches Gründerzeit-Café in Ueckermünde und das Berliner Cigarren & Whisky Contor empfehlen sich als ausgesuchte Orte, um den Alltag zu vergessen und sich einem nicht alltäglichen Kaffeegenuß zu widmen. Für unsere Privat- als auch Geschäftskunden halten wir ein umfangreiches Angebot an verschiedenen Kaffeesorten italienischer und lokaler Röstung bereit.

 

Origo Kaffee Selektion

Origo bedeutet Ursprung. Ausgangspunkt der Röstung sind sorgfältig selektierte Bohnen aus den besten Anbaugebieten der Welt. Durch das langsame und schonende Trommelröstverfahren des Berliner Betriebs entfalten die Bohnen ihr volles Aroma. Unerwünschte Säuren werden zuverlässig abgebaut. Die Bohnen werden zunächst in der Wachstumsphase mit dem harmonischen Verhältnis von Licht und Schatten umsorgt, einer weltweit einmaligen Methode der Herstellung: Statt permanent der Sonne ausgesetzt zu sein, achten die Vertragsbauern darauf, dass die Kaffeepflanzen in einem ausgewogenen Verhältnis von hell und dunkel gehaltenen Tagesabschnitten gedeihen. Die Selektion bester Bohnen und die Einhaltung hoher ökologischer Standards werden streng überwacht und die ist sortenreiche Qualität aus dem lateinamerikanischen Hochland ist unerreicht. Bereits beim Waschen der Rohbohnen im Anbaugebiet wird die schonende Verarbeitung eingeleitet. Darum wird der Kenner auch mit der höchsten Qualität belohnt. Die Sinnesorgane werden von einer unvergleichlichen Fülle aus milden und intensiven Kaffeearomen verzückt.

 

Champagner

Neben einer Auswahl von erlesenen Champagner Sorten führen wir als unseren persönlichen Best-choice-Champagner den Grand Brut von Perrier-Jouët. Der Grand Brut wird von den Chardonnay-Trauben der Côte des Blancs beherrscht. Blumige Noten wie Akazie und Weißdorn verschmelzen mit warmherzigen Komponenten, bei denen grüner Apfel, Ananas und heller Pfirsich dominieren.

Sie erhalten den Grand Brut bei uns (auch gekühlt) in 0,375l, 0,75l und in 1,5l Magnum-Flaschen sowie den Blason Rosé in 0,75l. Selbstver-ständlich können jederzeit auch ein Glas Champagner bei uns verkosten.

La Belle Epoque: Ein besonders edler Tropfen. Die Prestige-Cuvèe „Belle Epoque Millesime“ wurde 1969 eingeführt und besteht aus 50% Chardonnay, 45% Pinot Noir und 5% Pinot Meunier. 1976 wurde erstmals eine Rosè-Variante der Belle Epoque präsentiert, hier überwiegt der Pinot Noir (55%). Vom Belle Epoque halten wir zur Zeit den Jahrgang 2002 für Sie bereit. Andere Jahrgänge versu-chen wir gern auf Nachfrage zu beschaffen.

Das Champagner-Haus wurde 1811 von Pierre Nicolas Marie Perrier gegründet und feierte somit 2011 sein 200-jähriges Bestehen. Nachdem er den Mädchennamen seiner Frau (Jouët) mit sei-nem verband entstand Perrier-Jouët. Perrier-Jouët führte 1854 als eine der Ersten trockenen Champagner ein. Das Unternehmen ver-abschiedete sich von dem eher süßen Champagner der Zeit und begann vermehrt in andere Länder zu exportieren.

Diesem Champagner, den schon Napoleon III. bei einem Mittagessen in der Londoner Guildhall im Jahr 1855 genoss, wird Noblesse, Prestige und Raffinesse zugesprochen. Angeblich soll sogar Oscar Wilde seinen Lieblings-Champagner der Marke in seine Gefängniszelle bestellt haben. Den großen Durchbruch erreichte Charles Perrier, nachdem er als Lieferant bei der britischen Königen Victoria 1861 aufgenommen wurde.

Eine Pionierleistung war die Einführung eines Korkbrandes mit den Initialen „PJ“. Der größte Coup war jedoch 1902 die Einführung der berühmten Belle Epoque-Flasche. Das Design in Form weißer Anemonen stammt von Emile Gallé, Glasmacher der Ecole de Nancy und prominenter Vertreter des Art Nouveau und beschreibt den so typischen stark floralen Charakter des Champagners. Auf diese Weise entstanden die bis heute schönste Champagner-Flasche und das berühmteste Marketing-Vehikel des Hauses. über sieben Generationen verblieb das Haus in Familienbesitz, immer dem Gedanken der besten Champagnerqualität verpflichtet. 1959 ging Perrier-Jouët an die G.H. Mumm & Cie., 2005 wer-den beide Häuser Teil des Pernod Ricard Konzerns.

Heute werden 65 ha Rebfläche in den besten Lagen der Côte de Blancs, Cramant und Avize (Chardonnay) und Ay (Pinot Noir) sowie Dizy (Pinot Meunier) bewirtschaftet. Der ganze Stolz des Unternehmens sind die Top-Lagen für Chardonnay in Cramant mit idealer SSO-Ausrichtung. Sie sind die Grundlage des Markenzeichens von Perrier-Jouët, den starken floralen Noten der Champagner. In den vergangenen 200 Jahren verzeichnet das Haus lediglich sieben Kellermei-ser Im Jahr des 200-jährigen Bestehens gelang es zudem, den Belle Epoque 2002 als den „Besten Champagner der Welt“ zu platzieren, der anlässlich der Hochzeit von Prinz Albert von Monaco mit Prinzessin Charlene ausgeschenkt wurde.

 

Wein

Wir führen ein persönlich ausgewähltes Sortiment erlesener Weine aus Österreich, Baden, Frankreich, Italien und Übersee für jeden Anlass, den Sie gerne bei uns vor Ort in unserer Lounge genießen können.

Château de Tigné Vieilles Vignes

Auf halbem Weg von Angers nach Saumur, im Herzen des Weinbaugebietes Anjou, hält das Schloss Château de Tigné seit mehreren Jahrhunderten allen Stürmen der Zeit stand. Im Wörterbuch des Loiretales steht zu lesen: „Immense Gewölbekeller schützen die Ernte eines beachtenswerten Weinberges, dessen Rotweine als die besten der Region bekannt sind“. Im Jahr 1989 kaufte Gérard Depardieu dieses, von Reben umgebene Schloss, Château de Tigné.

Doch richtig los ging es dann 2001. Da gründete er zusammen mit Bernard Magrez, dem Inhaber von Chateau Pape Clement, die Firma La Clé du Terroir. 9 verschiedene Gewächse sind es derzeit, die in Europa, Marokko und Argentinien angebaut werden und als Cuvée d´Exception Gérard Depardieu auf den Markt kommen.

Auf dem Boden von Tigné wachsen Weine, die auf traditionelle Weise vinifiziert werden. Sie haben, „Geschmack, diesen unverfälschten Geschmack, der in einer Unzahl von Gefühlen zum Ausdruck kommen kann, und setzen in ihrer Feurigkeit, Strenge und ländlichen Einfachheit, zahlreiche subtile Empfindungen frei“, wie es Gérard Depardieu so schön ausdrückt. Rassige und feurige Weine, die authentisch sind. Ganz so, wie es sich der Schauspieler wünscht, denn das sind Weine, die er liebt und durch die er andere an seiner Erdverbundenheit teilhaben lassen möchte. Die Böden sind äußerst steinig und bieten dadurch ideale Voraussetzungen für das Altern des Weins. Das Altern mit Finesse.

Das Durchschnittsalter der Rebberge beträgt 40 Jahre. Der durchschnittliche Ertrag liegt bei ca. 25 hl/ Hektare und ist damit so gering wie in der Côte- Rôtie. Seit dem Jahrgang 2013 verfügt Tigné über die Zertifizierung Terra Vitis. Tigné führt seine jahrhundertealte Tradition weiter, die alle Kriege und Bewährungsproben überstanden hat.

 

Accessoires

Ob Zigarrencutter, Bohrer, Jetflame-Feurzeuge, Ascher, Humidore, Nosing-Gläser oder ausgewählte Literatur: wir bieten eine große Auswahl exquisiten Zubehörs für den Genießer. Entweder direkt bei uns vor Ort oder auf Bestellung, wir finden das passende Accessoire für Sie.

Newsletter:

Mitglied im